Rechter Terror – Rassismus – Migrationsgesetze: Eine Kontinuität
Aktion

Im Oktober 2020 jährt sich der rassistische Mord an Kamal K. in Leipzig zum zehnten Mal. Das nimmt das Bündnis „Rassismus tötet“ zum Anlass, mit Veranstaltungen und einer Demo am 24.10. auf den oft weggeredeten und verschleierten rechten Terror, seine Wurzeln und Verbindungen zur Mehrheitsgesellschaft und eine menschenverachtende Migrationspolitik aufmerksam zu machen. Lest euch ihre…

Herrn S. unterstützen
Neuer Fall

Im Juli gehen unsere Beiträge an Herrn S. aus Kamerun. Er wurde aufgrund seiner Homosexualität sowohl staatlich als auch gesellschaftlich verfolgt. Bei einer Rückkehr nach Kamerun droht ihm eine Strafe von bis zu 5 Jahren Gefängnis bis hin zum Tod. Herr S. möchte in Deutschland leben, weil er sich hier frei fühlt und gleichgeschlechtliche Beziehungen…

Video-Vortrag: Roma-Widerstand im KZ Auschwitz
Infos

Am 16. Mai 1944 kam es im KZ Auschwitz zu einem Widerstand mehrerer hunderter Menschen, die im sog. Zigeunerlager inhaftiert waren. Dieser Widerstand ist bis heute nur wenig bekannt. Deshalb freuen wir uns, dass die Roma-Selbstorganisation Amaro Drom e.V. in Berlin folgendes Video von Prof. Dr. Hristo Kyuchukov mit uns geteilt hat. Schaut es euch…

Familiennachzug Frau L.
Neuer Fall

Im Juni unterstützen wir Frau L. dabei, ihren kleinen Sohn zu ihr nach Leipzig zu holen. Sie musste ihn bei ihrer Flucht in Kamerun zurücklassen. Frau L. haben wir bereits 2018 bei der Klage gegen ihre Asyl-Ablehnung unterstützt. Sie hat dann mit Unterstützung des Queer Refugee Network eine zweite Anhörung beim BAMF erreicht, woraufhin ihr…

Stellungnahme an die LVZ: Frauenfeindliche Gewalt benennen
Kampagne!

Motiviert durch die Arbeit der #KeineMehr-Gruppe, teilen wir die Kritik an der Berichterstattung der LVZ über den Femizid im Leipziger Auwald am 08. April 2020. Die Leipziger Volkszeitung hatte u.a. auf nur schwer erträgliche Weise das vorausgegangene Annäherungsverbot als traumatisch für den Täter dargestellt. Frauenfeindliche Gewalt ist kein Einzelfall, keine Beziehungstragödie! Ihr strukturelles Ausmaß muss in der Berichterstattung benannt werden! Lest hier unsere Stellungnahme an die LVZ.

Unterstützt Herrn F.!
Neuer Fall

Im Mai haben wir ein neues Verfahren begonnen: Wir unterstützen Herrn F. dabei, mithilfe einer Anwält*in seinen aktuellen rechtlichen Status zu klären und gegen seinen fehlerhaften negativen BAMF-Bescheid vorzugehen. Obwohl Herr F. gefoltert wurde und mit ansehen musste, wie sein Vater ermordet wurde, sollte er wieder nach Kamerun abgeschoben werden. Für den Fall einer Rückkehr…

Rückkehr von Herrn O.
Erfolg

Nachdem er fast ein Jahr lang in Nigeria auf ein Visum für Familiennachzug warten musste, konnte Herr O. endlich nach Deutschland zurückkehren. Solange war er von seiner Lebensgefährtin und dem gemeinsamen Baby getrennt, das kurz vor seiner erzwungenen Ausreise zur Welt kam. Auch für seine Lebensgefährtin bedeutete es enormen Stress, kurz nach der Geburt plötzlich…

Offener Brief: Nazitreff in der Kamenzer Straße
Kampagne!

Im Dezember letzten Jahres haben zahlreiche Leipziger Initiativen, darunter auch Peperoncini e.V., einen Offenen Brief an die Stadt Leipzig und den OB Jung gerichtet: Wir kritisieren die schon 12 Jahre dauernde Toleranz der Stadt gegenüber dem Nazitreff in der Kamenzer Straße (Schönefeld). Das Gelände diente im Nationalsozialismus als Frauen-Konzentrationslager. Ende Februar erhielten wir nun eine…

#SyriaNotSafe
Kampagne!

Auf der Innenministerkonferenz von 17.-19. Juni 2020 entscheiden die Innenminister*innen der Bundesländer über den Abschiebungsstopp nach Syrien. Bereits auf der letzten IMK im Dezember 2019 bekräftigten mehrere Landesinnenminister, dass sie endlich wieder nach Syrien abschieben wollen, darunter auch Roland Wöller, der sächsische Landesinnenminister. Wenn der Abschiebungsstopp fällt oder für einige Personen aufgeweicht wird, hätte das…