Im März 2018 geht die Peperoncini-Finanzierung an eine Frau, die schon sehr lange kämpft.

Frau O. hat im Jahr 2010 Asyl in Deutschland beantragt, da sie in Algerien durch ihre Familie und durch eine islamistische Gruppe verfolgt und entführt wurde. Nach drei Jahren wurde ihr Asylantrag negativ entschieden. Sie klagte gegen diesen Bescheid vor dem Verwaltungsgericht Leipzig, was nach weiteren zwei Jahren erneut negativ entschieden wurde. Das Gericht stützte sich damals in der Argumentation hauptsächlich darauf, dass die Verfolgungserlebnisse nun schon lange Zeit zurückliegen und deshalb nicht der Grund für Frau O.s psychische Krankheit sein können. Zu diesem Zeitpunkt haben wir Frau O. kennengelernt und ihre Berufung vor dem OVG Bautzen unterstützt (Anfang 2015). Auch diese war erfolglos.

In der Zwischenzeit erlitt Frau O. zwei Schlaganfälle und hat starke gesundheitliche Beeinträchtigungen davongetragen. Sie stellte also mit ihrer Anwältin Frau Kayser einen Folge-Asylantrag und berief sich hauptsächlich auf ihren nun eingetretenen gesundheitlichen Zustand. Dieser Antrag wurde vom BAMF abgelehnt, was angesichts der seit der Verwaltungskrise 2015 immer gravierenderen Qualitätsmängel innerhalb der Behörde nicht verwunderlich ist. Dieser erneute Misserfolg hat Frau O. jedoch stark „umgehauen“. Selbst wenn sie nachgeben wollte, kann Frau O. als alleinstehende Frau mit starken Folgen zweier Schlaganfälle sich kein Leben in Algerien aufbauen. Sie klagt deshalb nun gegen die Ablehnung ihres Folgeantrags.

Mit eurer Unterstützung werden Frau O. und wir nicht nachlassen und weiter gegen die Abschiebung kämpfen! Es muss endlich ein sicheres Leben für sie geben! Die Anwaltskosten von Frau Kayser betragen dafür ca. 1000€. Bitte überweist euren Beitrag an diese Kontodaten:

Konto-Inhaberin: Peperoncini e.V.
IBAN: DE39 4306 0967 1191 3999 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Spende Bleiberecht für Frau O.

Solidarische Grüße, Léo, Clara, Vicky & Katha

Erreichte Bürgschaftssumme

915€ von insgesamt benötigten 1000€

Status

Vor Gericht Abschiebungsverbot gewonnen! :)

Unterstützung

13 Bürg*innen